Mein Jahr 2019

Feuerwerk Silvester Jahreswechsel London London Eye Quelle: http://www.kcwtoday.co.uk/wp-content/uploads/2015/06/New-Year-London-Fireworks-2014-Wallpaper.jpg

TOP 10 im Kinojahr

Laut Statistik habe ich noch nie so wenig Filme gesehen wie im vergangenen Jahr. Was mich aber wirklich freut: meine Top3 besteht ausschließlich aus Regisseurinnen. #Frauenpower

1. SYSTEMSPRENGER, R: Nora Fingscheidt

2. ALL I NEVER WANTED, R: Leonie Stade und Annika Blendl

3. JUDY & PUNCH, R: Mirrah Foulkes

4. GISAENGCHUNG / PARASITE, R: Bong Joon Ho

5. JOKER, R: Todd Phillips

6. XY CHELSEA, R: Tim Travers Hawkins

7. COLETTE, R: Wash Westmoreland

8. BOHEMIAN RHAPSODY; R: Bryan Singer (gehört eigentlich zu 2018, aber erst im Januar 2019 gesehen; ist quasi eine Nachnominierung)

9. THE FAVORITE; R: Yorgos Lanthimos

10. ROCKETMAN, R: Dexter Fletcher

Szenenbild aus SYSTEMSPRENGER (2019) - Benni (Helena Zengel) - © Yunus Roy Imer / Port au Prince Pictures
Benni (Helena Zengel) – © Yunus Roy Imer / Port au Prince Pictures

Serie oder Mini-Serie des Jahres

Hier musste ich nicht lange überlegen: Phoebe Waller-Bridge und Andrew Scott rocken die zweite Staffel.

FLEABAG – 2. Staffel

Honorable Mention: UNDONE

Szenenbild aus FLEABAG - 2. Staffel - Fleabag (Phoebe Waller-Bridge) - © BBC
Fleabag (Phoebe Waller-Bridge) – © BBC

Theaterstück des Jahres

Bei den Theaterstücken war es dieses Jahr ein sehr enges Rennen. Ich habe 2019 viele großartige Stücke und überragende schauspielerische Leistungen gesehen.

Bestes englischsprachiges Stück: COST OF LIVING

Bestes deutschsprachiges Stück: DREI SCHWESTERN

Honorable Mentions: DIE NACHT KURZ VOR DEN WÄLDERN, ADMISSIONS A MIDSUMMER NIGHT’S DREAM

Szenenbild aus DREI SCHWESTERN - Residenztheater München - © Sandra Then
Das Wohnzimmer – © Sandra Then

Die hätte ich gerne gesehen:

AD ASTRA, HONEY BOY, LEID UND HERRLICHKEIT, SKIN, PORTRÄT EINER JUNGEN FRAU IN FLAMMEN, THE IRISHMAN, BOOKSMART…

Die hätte ich lieber nicht gesehen:

MIDSOMMAR, THE BEACH BUM, ONCE UPON A TIME… IN HOLLYWOOD

Unnötige Eindeutschungen und anderer Titelkrampf

OT: SERENITY – Deutscher Titel: IM NETZ DER VERSUCHUNG

OT: ON THE BASIS OF SEX: Deutscher Titel: DIE BERUFUNG – IHR KAMPF FÜR GERECHTIGKEIT

Szenenbild aus ON THE BASIS OF SEX - DIE BERUFUNG: IHR KAMPF FÜR GERECHTIGKEIT (2018) - Ruth Bader Ginsburg (Felicity Jones) - © Entertainment One
Ruth Bader Ginsburg (Felicity Jones) – © Entertainment One

Das Beste des Jahres

Bjarne Mädel und Lars Eidinger in 25 KM/H (Nachnominierung aus 2018), Rachel Weisz, Olivia Colman und Emma Stone in THE FAVORITE, Olivia Colman in FLEABAG Staffel 1 und 2, Olivia Colmans Oscar-Dankesrede, einfach Olivia Colman im Allgemeinen, ganz generell auch Phoebe Waller-Bridge, Rosa Salazar in UNDONE, Keira Knightley in COLETTE, Joaquin Phoenix in JOKER, dass so viele tolle Schauspieler vom Theater Basel ans Residenztheater gewechselt sind, LETTERS LIVE mit Benedict Cumberbatch und seinen Freunden, mein Urlaub auf dem Münchener Filmfest

Das Schlimmste

andauernd Matthew McConaughey-Filme in der Sneak Preview, THE BEACH BUM, MIDSOMMAR, das homophobe Ende von DAS PERFEKTE GEHEIMNIS

Neuentdeckungen des Jahres

Helena Zengel (SYSTEMSPRENGER), Carla Weingarten (DER RESERVIST, meine Kursleiterin für „Theater für Schüchterne„)

Na endlich!

Die neue Festivalleitung der Berlinale hat die Programmsparte „Kulinarisches Kino“, das Essen von Spitzenköchen mit Kinofilmen über das Essen verband, ersatzlos gestrichen. Endlich. Entweder man isst in einem Edelrestaurant oder man schaut einen Film. Beides zusammen geht nicht. Gerade bei einem Filmfestival, wo ja der Film gefeiert wird, hat das nichts zu suchen.

Why the fucking Hype?

GAME OF THRONES – 8. Staffel

Honorable Mentions: Hype um GOOD OMENS, MIDSOMMAR, Baby Yoda (THE MANDALORIAN)

Szenenbild aus GAME OF THRONES - Staffel 8 - © HBO
© HBO

2020 – Ich fürchte mich vor:

zu vielen männlichen Nominierten bei den Golden Globes und Oscars inklusive zahlreicher Diskussionen zu dem Thema, DREI ENGEL FÜR CHARLIE von Elizabeth Banks, DIE HOCHZEIT von Til Schweiger, SONIC THE HEDGEHOG von Jeff Fowler, GHOSTBUSTERS: LEGACY von Jason Reitman

2020 – Ich freue mich auf:

LITTLE WOMEN von Greta Gerwig, KNIVES OUT von Rian Johnson, LITTLE JOE von Jessica Hausner, JOJO RABBIT von Taika Waititi, BOMBSHELL von Jay Roach, A QUIET PLACE II von John Krasinski, KEINE ZEIT ZU STERBEN von Cary Joji Fukunaga, THE CURRENT WAR von Alfonso Gomez-Rejon, THE WOMAN IN THE WINDOW von Joe Wright, WONDER WOMAN 1984 von Patty Jenkins, TENET von Christopher Nolan, THE KING’S MAN von Matthew Vaughn, SOUL von Pete Doctor und Kemp Powers, DUNE von Denis Villneuve

2 Kommentare zu „Mein Jahr 2019“

  1. Gute zusammenstellung fleabag gehört auch zu meinen Highlights
    Und noch einiges mehr
    Gestern Abend habe ich
    The Peanut Butter falcon gesehen
    Der gehört für mich auch noch zu den in 2019
    Guten Rutsch

Kommentar verfassen