In eigener Sache: Ich teste ChatGPT

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist eine Weile her, seit ihr das letzte Mal von mir gehört habt. Seit Mitte April 2024 ist es hier ziemlich still. Der Grund dafür war nicht unbedingt mangelndes Interesse, sondern vielmehr die Tatsache, dass ich mich mehr mit Musikkomposition beschäftigt hatte und schlichtweg nicht beides zeitlich unter einen Hut bekommen habe. In der Zwischenzeit gab es nun aber Entwicklungen im KI-Sektor, von denen ich mir verspreche, dass sie es mir ermöglichen in Zukunft Musik und Blog zeitgleich zu verfolgen. Daher teste ich ab sofort ChatGPT, eine KI-basierte Anwendung, die mir bei der Recherche zu Filmen, Serien und Theaterstücken und Ideenfindung zur Seite stehen soll.

Was kann ChatGPT?

Mir war immer wichtig, dass ich transparent erkläre, was auf meinem Blog passiert. ChatGPT ist eine Art künstliche Intelligenz, die Texte generieren und auf Anfragen antworten kann. Am Ende muss aber ich entscheiden, welche Formulierungen mir gefallen und welche Rechercheergebnisse ich benutzen möchte. Mir ist auch klar, dass KI-Anwendungen manchmal auch fehlerhafte Ergebnisse ausspucken können. Ich habe aber große Lust herauszufinden, ob mir das Tool wirklich Zeit einspart. Die Neugierde überwiegt momentan noch. Idealerweise sorgt ChatGPT dafür, dass es hier wieder regelmäßigere Beiträge geben wird. Aber keine Sorge: Mein Herz und meine Leidenschaft für die Welt des Films und Theaters bleiben die treibenden Kräfte hinter jedem Beitrag. ChatGPT ist lediglich ein Werkzeug, das mir hilft, diese Leidenschaft noch besser mit euch zu teilen. (Den Teil hab ich einfach mal dringelassen, weil man daran sieht, dass man durchaus merkt, wenn die KI schreibt und wenn ich schreibe.)

Ich freue mich riesig auf diesen Test. Mal sehen, ob mich die KI auf Dauer eher begeistert oder ob sie für meine Zwecke nicht zu gebrauchen ist.

Liebe Grüße, eure Franzi

Bild erstellt von künstlicher Intelligenz von einer Frau und einem Roboter, die zusammen alleine im Kino sitzen.
Bild erstellt mit ChatGPT und DALL-E

One thought on “In eigener Sache: Ich teste ChatGPT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert