The Mandalorian – 2. Staffel (2020)

„Schauen wir noch eine Folge?“ „Das war die Letzte.“ „Waaaaaas? Nein!“ Allein dieser Wortwechsel fasst relativ gut die komplette zweite Staffel von THE MANDALORIAN zusammen. Nach so einer gigantisch guten ersten Staffel, war natürlich klar, dass ich wissen wollte, wie es weitergeht. Der Mandalorianer Din Djarin (Pedro Pascal) hat den Auftrag bekommen seinen kleinen, grünen Schützling zu den Seinesgleichen zu bringen. Da er nicht genau weiß, welcher Spezies das Kind angehört, sucht er Hilfe bei anderen Mandalorianern. Doch die sind in der ganzen Galaxie verstreut. Din hangelt sich von Hinweis zu Hinweis und erfährt, dass sein grüner Freund Grogu heißt. Währenddessen wird er von Moff Gideon (Giancarlo Esposito) und seinen Schergen verfolgt, die ihnen immer näher kommen.

Szenenbild aus THE MANDALORIAN - Moff Gideon (Giancarlo Esposito) bedroht Grogu - © 2020 Lucasfilm Ltd. & ™. All Rights Reserved.
Moff Gideon (Giancarlo Esposito) bedroht Grogu – © 2020 Lucasfilm Ltd. & ™. All Rights Reserved.

Bewährte Formel, neue Geschichten

THE MANDALORIAN kann das hohe Anfangsniveau aus der ersten Staffel halten und bietet auch in den neusten acht Folgen die bewährte Mischung aus interessanten Charakteren, packender Western-Action und spannender Geschichte. Die Folge „Chapter 15: The Believer“ fällt inhaltlich ein bißchen ab, was hauptsächlich daran liegt, dass die Folge mehr Wert auf Action und weniger auf die Beziehung zwischen Grogu und Din legt. Besonders die Momente, in denen Din seinen Helm absetzt um beispielsweise eine gefährliche Undercover-Mission nicht zu gefährden oder um Grogu anzusehen, sind weiterhin besonders emotional. Zudem erfährt man in der zweiten Staffel sehr viel über die Mandalorianer und die verschiedenen Strömungen innerhalb der heterogenen Gruppe.

Szenenbild aus THE MANDALORIAN - 2. Staffel - Babo Fett - ©2020 Lucasfilm Ltd. & TM. All Rights Reserved.
©2020 Lucasfilm Ltd. & TM. All Rights Reserved.

Und schön sieht es auch noch aus…

Redet man über Star Wars muss man auch über die Optik reden und die ist wieder wahnsinnig gelungen. Die verschiedenen Alienrassen, auf die das ungleiche Duo trifft, sind liebenswert gestaltet und die Handlungsorte sind abwechslungsreich und interessant. Insbesondere in den Nachtszenen, wo entweder im Mondschein mit Lichtschwert und Beskar-Speer gegeneinander gekämpft wird oder ein Widersacher an streunende Bestien verfüttert wird, macht THE MANDALORIAN optisch sehr viel her.

Szenenbild aus THE MANDALORIAN - Grogu und Ahsoka Tano (Rosario Dawson) - © 2020 Lucasfilm Ltd. & TM,  All Rights Reserved.
Grogu und Ahsoka Tano (Rosario Dawson) – © 2020 Lucasfilm Ltd. & TM, All Rights Reserved.

Jon Favreau kann einfach Geschichten erzählen

Neuzugang Temuera Morrison, der in ANGRIFF DER KLONKRIEGER Jango Fett spielte, kehrt nun in THE MANDALORIAN als dessen Sohn Boba Fett ins Star-Wars-Universum zurück. Die Spielfreude ist sichtbar und Boba Fett ist eine gelungene Ergänzung für die Serie. Aber auch die eigentliche Geschichte von Din und Grogu bleibt weiterhin spannend. Wenn dir eine Geschichte erzählt wird, bei der es dir innerlich das Herz zerreißt und einzelne Tränen der Rührung die Wange herunterkullern, allerspätestens dann weiß man, dass es großartiges Storytelling ist. Jon Favreau gelingt mit seinem Staffelfinale genau das und macht große Lust auf mehr.

9/10

Bewertung: 9 von 10.

Beide Staffeln von THE MANDALORIAN sind exklusiv auf Disney+ abrufbar. Die dritte Staffel soll frühestens im Frühjahr 2022 auf Disney+ erscheinen. THE BOOK OF BOBA FETT wird ab Dezember 2021 über Disney+ abrufbar sein.

Trailer: © Star Wars

Kommentar verfassen