Good Luck to You, Leo Grande (2022)

Emma Thompson ist für mich immer ein guter Grund ins Kino zu gehen. Daher war schon klar, dass ich mir auch GOOD LUCK TO YOU, LEO GRANDE ansehen würde. Die Geschichte ist schnell erzählt. Die Witwe und Lehrerin im Ruhestand Nancy Stokes (Emma Thompson) ist 55 Jahre alt und hatte noch nie einen Orgasmus. Um das zu ändern, bestellt sich Nancy einen Callboy ins Hotel. Als der Sexarbeiter Leo Grande (Daryl McCormack) dann mit seinem ansehnlichen Körper vor der älteren Dame steht, kommen ihr dann doch Zweifel an ihrem Vorhaben. Doch Leo bringt die nötige Ruhe, Charme und viel Einfühlungsvermögen mit, um Nancy vom Gegenteil zu überzeugen.

Szenenbild aus GOOD LUCK TO YOU LEO GRANDE - Leo Grande (Daryl McCormack) versucht Nancy (Emma Thompson) zu beruhigen. - © Wild Bunch Germany
Leo Grande (Daryl McCormack) versucht Nancy (Emma Thompson) zu beruhigen. – © Wild Bunch Germany

Chemie und Witz

Regisseurin Sophie Hyde behalf sich eines besonderen Kniffes: Der komplette Film ist chronologisch gedreht. Das heißt, in den ersten Szenen des Films kennen sich die Daryl McCormack und Emma Thompson noch nicht besonders gut. Die Unbeholfenheit beim ersten Kennenlernen mussten die beiden also gar nicht so sehr spielen. Je länger die Dreharbeiten dauerten, desto besser lernten sich die Beiden kennen und das sieht man tatsächlich auch auf der Leinwand. Was soll ich sagen? Daryl McCormack und Emma Thompson haben einfach eine tolle Chemie miteinander. Durch das sympathische Drehbuch von Katy Brand voll trockenem Humor und Positivität bekommen beide auch genügend Stoff für eine ausführliche Charakterentwicklung. Auch die Arbeit von Sexarbeitern wird aus der Schmuddelecke herausgehoben und als ganzheitlicher Dienst am Menschen dargestellt.

Szenenbild aus GOOD LUCK TO YOU LEO GRANDE - Leo (Daryl McCormack) und Nancy (Emma Thompson) - © Wild Bunch Germany
Leo (Daryl McCormack) und Nancy (Emma Thompson) – © Wild Bunch Germany

Zwei Menschen treffen sich

Freunde opulenten Setdesigns werden in GOOD LUCK TO YOU, LEO GRANDE nicht auf ihre Kosten kommen. Die meisten Szenen finden im Hotelzimmer und angrenzenden Räumlichkeiten statt. Durch die Begrenzung auf wenige Handlungsorte hat man hier schnell das Gefühl einem Kammerspiel zuzuschauen. Wie bei zwei Menschen, die in einem Aufzug stecken bleiben. Es hängt permanent eine gewisse Spannung in der Luft, was die Geschichte von Anfang bis Ende spannend hält. Das gilt auch die für die Annäherung der Beiden. Was funktioniert? Was sorgt für Erotik und was fühlt sich gut an? Dieses Ausprobieren und auch die Momente des Scheiterns kommen derart positiv herüber, dass man unweigerlich auf ein Happy End für Leo und Nancy hofft.

Szenenbild aus GOOD LUCK TO YOU LEO GRANDE (2022) - Nancy (Emma Thompson) - © Wild Bunch Germany
Nancy (Emma Thompson) – © Wild Bunch Germany

Too much Drama, baby!

Was man dem Film aber auf jeden Fall ankreiden muss, ist, dass er an manchen Stellen etwas über das Ziel hinausschießt. Das hat hauptsächlich mit Nancy zu tun, die irgendwann aus unerfindlichen Gründen den Sexarbeiter damit konfrontiert, dass sie seinen echten Namen herausgefunden hat. Zudem wirkte die Wandlung von Nancy an manchen Stellen etwas zu holprig. Während Nancy zunächst sehr zurückhaltend mit ihrer eigenen Sexualität umgeht, gibt sie im Verlauf plötzlich freimütig in aller Öffentlichkeit zu, dass sie sich mit einem Sexarbeiter trifft. Diese Momente fühlen sich zu übertrieben für die ansonsten sehr bodenständige Geschichte an. Man spürt, dass sie nur dazu da sind um einer Szene eine komische Note oder einen abrupten Wendepunkt zu geben. Alles in allem würde ich mich GOOD LUCK TO YOU LEO GRANDE jederzeit nochmal anschauen. Ein absoluter Feelgood-Film, bei dem einem das Herz aufgeht.

8/10

Bewertung: 8 von 10.
Trailer: © Searchlight Pictures

Ein Kommentar zu „Good Luck to You, Leo Grande (2022)“

Kommentar verfassen