Nachdem der erste FLUCH DER KARIBIK-Teil weltweit 650 Millionen Dollar eingespielt hat, war es Zeit für eine Fortsetzung. Und diese kommt in Form von zwei Teilen, die simultan gedreht wurden, in die Kinos.

Der Film beginnt damit, dass die Hochzeit von Elizabeth Swann (Keira Knightley) und Will Turner (Orlando Bloom) von Lord Cutler Beckett (Tom Hollander) gesprengt wird. Er wirft den beiden vor, an der Flucht von Jack Sparrow beteiligt gewesen zu sein. Gouvernour Swann (Jonathan Pryce) muss zusehen, wie seine Tochter und seinen Schwiegersohn im Gefängnis landen. Unterdessen macht sich Jack Sparrow (Johnny Depp) auf die Suche nach dem Herz von Davy Jones (Bill Nighy) mit dem er vor Jahren einen Handel abgeschlossen hat. Sparrow versprach ihm seine Seele, im Gegenzug bekam er die Black Pearl. Nachdem die Zeit jetzt um ist, muss er seine Schuld einlösen. Die einzige Möglichkeit dieser Schuld zu entgehen, ist Jones‘ Herz und dadurch die Kontrolle über Jones zu erlangen.

Das zweite Action-Abenteuer ist humorlastiger als noch Teil 1, was natürlich besonders an Johnny Depp liegt. Bill Nighy ist ein fantastischer Bösewicht, der es durchaus mit Depp aufnehmen kann.

Unterhaltsamer Spaß Teil 2 (4/6)

Trailer: © DisneyMoviesOnDemand