Media Monday #450

Header vom Media Monday 450 via Medienjournal Blog

Media Monday 450

1. Die Oscar-Verleihung 2020 werde ich natürlich auch in diesem Jahr wieder live anschauen.

2. Die Sache mit diesen Filmpreisen und Auszeichnungen ist ja immer ein zweischneidiges Schwert. Auch wenn es bei Auszeichnungen ja häufig um den „besten Film“ und das „beste Kostüm“ geht, weiß man selten, was den angeblich besten Film oder das beste Kostüm ausmachen. Ich weiß nicht mehr, welcher Schauspieler mal in seiner Dankesrede gesagt hat, dass es nicht den besten Schauspieler gäbe, sondern dass alle Nominierten großartig seien. Und so ist es auch. Ich finde es gerade im Bereich „Kunst“ äußerst schwer zu sagen, wer oder was das Beste ist.

3. Die Leistung von Frauen und Menschen mit Migrationshintergrund (ganz gleich in welchem Gewerk) wird, was solche Ehrungen angeht, meines Erachtens völlig zu Unrecht ein ums andere Mal übergangen/ignoriert, schließlich sind die meistens genauso gut wie die Nominierten.

4. Eine Kategorie, die mal wirklich toll und lohnend wäre für Preise jedweder Art, wäre „diverseste Produktion“.

5. Wäre doch schön, wenn es bei solchen Veranstaltungen wie eben den Oscars nicht immer um die Klamotten, sondern um die fachliche Kompetenz der Kleiderträger drehen würde.

6. Welche Bedeutung/Gewichtung haben Auszeichnungen und Nominierungen im Allgemeinen bei deiner persönlichen Filmauswahl? Filmpreise bringen Aufmerksamkeit und häufig sind diese dann auch ein Indikator für mich einen Film zu sehen. Klassisches Beispiel war JOKER, den ich mir aufgrund des Genres eigentlich nicht angeschaut hätte. Nachdem aber Joaquin Phoenix am laufenden Band Preise bekam, bin ich dann doch ins Kino. 

7. Zuletzt habe ich festgestellt, dass mich Matthew McConaughey in Sneak Previews verfolgt und das war schon ein bißchen gruselig, weil ich nicht immer in Sneaks gehe, aber wenn ich doch mal gehe, dann kommt ein Film mit ihm. Es ist inzwischen zum Running Gag geworden, dass immer, wenn ich dabei bin, mit hoher Wahrscheinlichkeit ein McConaughey-Film läuft. Es lief übrigens: THE GENTLEMEN.

9 Kommentare zu „Media Monday #450“

    1. Ich wäre auch wirklich gerne der Botschafter für einen anderen Schauspieler. Cumberbatch zum Beispiel. Oder Colman. Oder generell britische Schauspieler. Ich bin da ja auch gar nicht wählerisch. Aber Matthew? Der Typ, der den Mund nie aufmacht und so vor sich hinbrabbelt, dass man ihn nicht versteht? Ich weiß nicht, was mir das sagen soll. 😐

Kommentar verfassen