Adoring Audience

Kritiken zu Filmen, Serien und NT Live-Übertragungen

Meinung

Media Monday #350

Header für Media Monday 350 (via Medienjournal Blog)

Die meiste Zeit der letzten Woche habe ich mit Schniefen und Husten verbracht. Ich hatte direkt nach meinem freien Tag am Montag (wegen der Oscars) ab Dienstag eine Erkältung. Das hatte zwar zur Folge, dass ich endlich mal dazu kam meinen DVD-Stapel mit den ungesehenen Filmen (u.a. THE DRESSMAKER, MIDNIGHT SPECIAL) abzuarbeiten und die ZDF-Mini-Serie BAD BANKS zu bingewatchen, aber auf die Erkältung hätte ich echt verzichten können. Zum Kritikenschreiben bin ich auch nicht gekommen. Gut, genug gejammert, jetzt noch schnell → Wulfs Fragen  beantworten, dann kann es gesund und ausgeruht in die neue Woche gehen.

Media Monday 350
  1. Nun, da die Oscars auch wieder hinter uns liegen, freue ich mich auf all die vielen Filme der neuen Oscar-Season. Allerdings hoffe ich sehr, dass ProSieben im nächsten Jahr aufhört „Mode-Experten“ zu den Oscars zu schicken. Das regt mich echt jedes Jahr auf (hier in aller Ausführlichkeit). Da schaue ich lieber Steven Gätjen zwei Stunden zu wie er verzweifelt versucht Gesprächspartner zu finden als mir das nochmal anzutun. Liebe Grüße an dieser Stelle auch an das deutschsprachige Filmtwitter und all die Bloggerkollegen, die sich mit mir zusammen die Oscar-Nacht um die Ohren geschlagen haben. 

  2. Die Leipziger Buchmesse steht ja auch schon wieder vor der Tür und die interessiert mich ehrlich gesagt so gar nicht.

  3. BAD BANKS, die ZDF-Mini-Serie, hätte gerne noch ein wenig kompakter erzählt werden können, dann wäre sie perfekt. (Aber das ist Jammern auf sehr sehr hohem Niveau).

  4. Wenn alle wieder über irgendwelche Netflix- oder Amazon-Prime-Serien reden, tangiert mich das kaum, schließlich habe ich keinen Netflix- oder Amazon-Prime-Account. Und wenn mich irgendeine Serie doch durch Zufall anlacht, dann kaufe ich mir – ganz altmodisch – eine DVD davon. 

  5. INCEPTION ist auch so ein Film zum immer wieder anschauen, denn der Soundtrack („Time“) von Hans Zimmer ist großartig, die Optik des Films zieht mich immer wieder in seinen Bann, der Cast ist fantastisch, die Story auch noch beim x-ten Schauen komplex und spannend und es ist einfach mein bisheriger Lieblingsfilm von Christopher Nolan.

  6. Mich würde ja mal interessieren, wie schwierig es werden wird im Sommer Karten für → „Letters Live“ zu bekommen. Momentan tauchen immer wieder Videos in meinen Timelines auf, wo man die Vorleser beim Schlussapplaus sieht. Und ich bin so neidisch auf alle, die im Publikum sitzen. Ich würde auch gerne mal Benedict Cumberbatch beklatschen. Naja, vielleicht wird’s ja was. Diese Woche habe ich bei → Omaze gespendet. Wer ebenfalls noch Geld zum Spenden übrig hat, kann das noch 25 Tage tun und mit sehr viel Glück ein Treffen mit Benedict Cumberbatch und Tickets für die INFINITY WAR-Premiere gewinnen. 

  7. Zuletzt habe ich CALL ME BY YOUR NAME im Kino gesehen und das war wunderbar, weil mir der Film gut gefallen hat. Allerdings habe ich noch keine Ahnung, wie ich diese Begeisterung in einen Fließtext fassen soll.

© Sony Pictures via Giphy

ANDERE MEDIALE MONTAGE #350

Bette Davis left the bookshop
Blaupause7
Filmexe
Filmschrott
Greifenklaue
Lesekasten
Moviescape
Moviewitness
MWJ 2nd Blog
Nerd-Gedanken
Neues vom Schreibtisch
Passion of Arts
Singende Lehrerin
Sneakfilm
Wortman

  1. Das Problem ist nur, dass es viele Netflix-Serien gar nicht mehr auf DVD bzw. Blu-ray gibt und man somit zum Abo gezwungen wird, wenn man sie denn sehen will. Finde ich ganz schön doof, aber macht aus Netflix-Sicht natürlich Sinn. Leider.

  2. Inception ist für mich ein echter Klassiker geworden. Auch wenn man ihn kennt und damit ein Teil des Effekts flöten geht, wiegen andere Aspekte dies absolut auf.
    Der Michalsky nervt wirklich. Was interessiert mich, wie er die Mode auf dem red carpet findet, wenn ich mir sehr gut eine eigene Meinung bilden kann?!

Schreibe eine Antwort