Media Monday #457

Header von Media Monday 457 via Medienjournal Blog

Woche zwei im Homeoffice. Der Rücken schmerzt. Die Laune ist mittel bis schlecht. Ich war schon mehre Tage nicht mehr draußen (morgen muss ich allerdings zum Großeinkauf wieder raus in die Wildnis). Ich hoffe, dass es in der kommenden Woche wieder aufwärts geht. Hier mein Media Monday 457.

Media Monday 457

1. Um sich Zeit und Langeweile zu vertreiben, taugt meiner Meinung nach Briefe schreiben immer gut, denn man hat sonst immer viel zu selten Zeit dafür und ich kenne niemanden, der sich nicht über einen Brief, der mal keine Rechnung ist, freut. Nehmt euch „Letters Live“ zum Vorbild und schreibt mal wieder Briefe.

2. Bei vielen Theatern kann man sich übrigens momentan aufgezeichnete Fassungen von Theaterstücken ansehen. Das lohnt sich, weil inzwischen auch das National Theatre in London jeden Donnerstag einen Livestream anbietet. Es gibt also auch für Freunde des englischsprachigen Theaters inzwischen Alternativen. Unter Nachtkritik.de gibt es auch für jeden Tag einen → digitalen Spielplan, wo man einsehen kann, was wann wo läuft.

3. Sonst kommt man ja auch viel zu selten dazu, aber ich genieße inzwischen das Einkaufen. Einkaufen war vor Corona für mich immer eine lästige, hektische (noch kurz vor Ende der Öffnungszeiten durch die Gänge hetzende) Pflicht, aber nachdem es inzwischen der einzige Grund ist, das Haus zu verlassen, zelebriere ich das richtig. 

4. Wenn es einfach nur um ein wenig Beschallung / Berieselung geht, empfiehlt sich immer der Podcast „Fest und Flauschig“ von Jan Böhmermann und Olli Schulz. Momentan gibt es coronabedingt auch fast jeden Tag eine neue Folge.

5. Was man daheim mindestens so gut genießen kann wie auswärts, ist eine Tasse Schwarztee mit Milch. Von meinem London-Besuch habe ich so viel Tee mitgebracht, dass ich die nächsten vier Monate locker ohne Nachkäufe verbringen kann. Schwarztee ist mein Klopapier. 😉 

6. Mal wieder eine Kritik zu veröffentlichen ist vielleicht etwas, dem man sich auch mal widmen könnte, schließlich schreibt mir eine Leserin immer, dass ihre Benachrichtigung für neue Beiträge nicht funktionieren würde. Aber das liegt gar nicht an der Technik. Ohne neue Artikel gibt’s halt auch keine Benachrichtigung. 😐

7. Zuletzt habe ich meinen Amazon Fire TV Stick eingerichtet und das war auch dringend nötig, weil ich das Gefühl habe, dass ich meinen Account bislang gar nicht richtig nutze. Das lag in erster Linie daran, dass ich noch einen alten Fernseher habe, bei dem Amazon nicht automatisch integriert ist. Und abends, wenn man den ganzen Tag am Laptop saß, war ich dann ganz froh, wenn ich den zuklappen konnte. Ich wollte eine Ein-Gerät-Lösung in Kombination mit dem Fernseher und mit meiner derzeitigen technischen Ausstattung war das anders nicht möglich. Jetzt bin ich aber ganz glücklich und nutze das Konto häufiger. Solltet ihr Empfehlungen für Amazon Prime haben, gerne melden.

6 Kommentare zu „Media Monday #457“

  1. Suchst du nur Filme oder auch Serien? Da könnte ich dir dann „Shameless“ empfehlen. Gibt 9 Staffeln, womit du erst einmal ausgelastet wärst. Ansonsten natürlich „The Marvelous Mrs. Maisel“ und „Preacher“ mochte ich auch sehr gerne.

    1. Danke für die Tipps. Ich bin für alles offen, egal ob Filme oder Serien. Ich schaue momentan noch die zweite Staffel THE HANDMAID’S TALE, aber nachdem die mich so runterzieht, wäre mir ein lustiger oder entspannter Stoff zum Ausgleich ganz recht.

  2. Hurra endlich wieder ein Beitrag auf meinem Lieblingsblog. Ich könnte dir leider nur Tipps für Netflix geben, da ich kein Amazon habe…
    Hmm – da fällt mir ein: Amazon? Ich dachte die sind böse?
    LG 🙂

    1. Ja, die sind ja auch böse. 😐 Und leider auch so praktisch. Aber in erster Linie böse. Und ich habe auch immer ein gaaaanz ganz schlechtes Gewissen, wenn ich da bestellen muss. Und dann bestelle ich bei smile.amazon.de, damit das schlechte Gewissen nicht so groß wird. Ich versuche Amazon hauptsächlich für digitale Güter wie MP3s oder Streaming zu nutzen.

Kommentar verfassen