Media Monday #461

Header vom Media Monday 461

Woche 6 im Homeoffice. War wieder eine durchwachsene Woche. Aber ins Wochenende bin ich dank des „Resi-ruft-an„-Anrufs am Freitagabend gut gestartet. Denn am anderen Ende der Leitung war Cathrin Störmer, eine der Schauspielerinnen, die ich mir nach München gewünscht und auch letztendlich „bekommen“ habe. Endlich hatte ich Gelegenheit sie mit Hintergrundfragen zu ihrer Rolle in DREI SCHWESTERN zu löchern. War mega spannend. Leider habe ich sie dadurch vom Abendessen abgehalten – sorry nochmal – , aber jetzt sind erstmal alle Fragen geklärt. 🙂 

Media Monday 461

1. Ich glaube die meiste Zeit verbringe ich im Moment damit, Pläne zu machen. Die haben allesamt etwas mit der Work-Life-Balance zu tun und ich habe trotz aller Pläne immer noch nicht das Gefühl eine gute Balance hinzubekommen. Auch das Thema „Iss‘ nicht mehr als du verbrennst“ ist eines, was ich in letzter Zeit so gar nicht gebacken kriege.

2. In Zeiten geschlossener Kinos und verschobener Starts bedeutet das immense – und oftmals kostenlos zu testende – Streaming-Angebot der diversen Anbieter für mich schon eine leichte Überforderung. Gerade, weil man jetzt endlich die Zeit dafür hat, finde ich das Angebot doch relativ erschlagend.

3. Nun, da es die Zeit erlaubt, bin ich schlussendlich schwach geworden und habe endlich eine neue Demoversion eines Lieds komponiert. Und ich muss die Demofassung jetzt erstmal ne Weile liegen lassen, weil die Melodie echt mega ins Ohr geht und noch ein paar Instrumente fehlen.

4. Ginge es nach mir, dürfte niemand mehr ohne Mund-Nase-Maske aus dem Haus gehen und Donald Trump dürfte keine Pressekonferenzen zum Thema Corona halten.

5. Sich online zum gemeinsamen Filmeschauen zu verabreden, habe ich bislang noch nicht gemacht. Wobei ich in der letzten Woche beinahe „live“ die NT-Live-Aufzeichnung von TWELFTH NIGHT auf Youtube gesehen habe. Apropos NT Live. Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: Ab 30. April und 1. Mai gibt es FRANKENSTEIN kostenlos auf Youtube zu sehen. Das ist die Inszenierung von Danny Boyle mit Benedict Cumberbatch, Johnny Lee Miller und Naomie Harris.

6. Der obligatorische Frühjahrsputz, bei dem ich die Wohnung auf den Kopf stelle und nachschaue, was ich wirklich noch brauche oder was man verschenken oder wegschmeißen kann, ist auch so etwas, wozu ich sonst – wenn überhaupt – nur im Urlaub Zeit finde, denn/wobei das ist immer recht zeitintensiv.

7. Zuletzt habe ich das Internet nach interessanten Hörbüchern und Podcasts durchsucht und das war bislang noch nicht recht erfolgreich, weil ich noch nichts Passendes gefunden habe. Habt ihr irgendwelche Empfehlungen für mich?

2 Kommentare zu „Media Monday #461“

  1. Mir geht es genau so: es gibt mittlerweile viele tolle kostenlose Streamingangebote – ich freu mich richtig, daß es diese Woche regnen soll 😉 Bei Podcast-Empfehlungen sag ich nur John Finnemore z.B. John Finnemore’s Souvenir Programme. Ansonsten fand ich Sarah Tschernigow’s No Time To Eat sehr hilfreich als Einstieg in gesunde Ernährung. Besonders für Menschen wie mich, die nicht gern kochen.

  2. Zu 1. Die richtige Work-Life-Balance hinzukriegen ist mal schwerer und mal weniger schwer.

    Zu 4. Ich bin schon froh, dass ich die Maske nur im Bus und beim Einkaufen tragen muss. Es ist gerade Heuschnupfenzeit und ich habe eine Hautkrankheit, die zwar momentan sehr gut im Griff ist, sich aber immer noch überwiegend im Gesicht „bemerkbar“ macht. Außerdem ist es auf dem Heimweg immer recht warm, vor allem unter der Maske. Den ganzen Sommer über kann ich das nicht durchhalten.

    Zu 5. Ich hab noch nie Live-Theater-Aufzeichnungen aus dem UK gesehen, von der Frankenstein-Inszenierung mit den zwei Sherlocks aber schon länger gehört. Da muss ich evtl. doch mal reinschauen.

Kommentar verfassen