Media Monday #459

Header vom Media Monday 459 via Medienjournal Blog

Media Monday 459

1. Musik hören und (zu  komponieren) ist für mich Eskapismus pur, denn ich bin dann in einer ganz anderen Welt. Kopfhörer auf, Kopfkino an und die Welt ist in Ordnung.

2. Nun, wo das Wetter besser wird, könnte man sich ja mit einem Buch auf den Balkon, die Terrasse oder in den Park begeben. Anbieten würde sich da meines Erachtens „Permanent Record“, die Biografie von Edward Snowden. Die habe ich schon ewig auf meinem Lesestapel liegen, aber über die erste Seite bin ich bislang noch nicht hinausgekommen, was mich schon ein bißchen ärgert.

3. Enorm umfangreiche Videospiele mit offenen Welten und ordentlich Abenteuer-Flair sind nichts für mich. Ich mag lieber abgeschlossene Welten und möglichst einfache Aufgaben bzw. Rätsel, da ich keine hohe Frusttoleranz habe und beim Spielen auch einfach abschalten möchte.

4. THE BLACKLIST hat mich ja aufgrund der immens vielen Staffeln immer abgeschreckt, aber irgendwann werde ich fehlenden vier Staffeln wohl noch nachholen. James Spader ist einfach zu gut um ignoriert zu werden.

5. Würde man sonst vielleicht – beispielsweise – gemeinsam ins Kino gehen, bietet es sich im Moment ja geradezu an die Angebote der Streaminganbieter zu nutzen. Bei Amazon kann man momentan viele Filme für 0,99 € leihen und in Prime Video sind Perlen wie ROCKETMAN, ARRIVAL oder PADDINGTON enthalten.

6. So eine Art der Alltags- (oder auch Freizeit-)Entschleunigung bringt es zuweilen auch mit sich, dass man sich mal damit beschäftigen kann, was man mit seinem restlichen Leben so anfangen möchte. 

7. Zuletzt habe ich entdeckt, dass der Macher der BBC-Hörspiel-Reihe CABIN PRESSURE, John Finnamore, neuerdings auf Youtube als Arthur Shappey die Leute bespaßt und das war ein freudiges Wiedersehen, weil ich CABIN PRESSURE geliebt habe und sehr traurig war, als es keine neuen Folgen mehr gab.

7 Kommentare zu „Media Monday #459“

  1. Filme über Amazon auszuleihen, habe ich auch noch nie gemacht. Aber einzelne Serienstaffeln dagegen gekauft. Momentan bin ich bei der vierten Folge des BBC-Sechsteilers „The living and the dead“ und finde es schade, dass es bei nur einer einzigen Staffel geblieben ist.

    Denn für Mystery/Horror mit neuen Ideen bin ich immer zu haben.

Kommentar verfassen