Media Monday #452

Header zum Media Monday 452 via Medienjournal Blog

Die kommende Woche wird toll. Es wird nämlich eine Vier-Arbeitstage-Woche und danach ist erstmal Urlaub angesagt. Dementsprechend enthusiastisch bin ich an meinen Media Monday 452 rangegangen. Der Lückentext stammt wie immer von → Wulf vom Medienjournal.

Media Monday 452

1. Müsste ich grob überschlagen, was mir meine medialen Hobbys monatlich so wert sind, dann wäre das sehr schwierig, denn es schwankt von Monat zu Monat doch sehr. Monatlich fixe Posten sind das Amazon Prime- und Spotify-Abo. Je nach Monat gehe ich „kostenlos“ ins Theater mit meinem Theater-Abo, das ursprünglich mal 220 Euro gekostet hat. Der Posten, der wohl am meisten schwankt, sind Kinotickets. In einem Monat gehe ich gar nicht, dann kommt wieder ein Monat mit vielen spannenden Filmen, dann gehe ich häufiger. 

2. Das Schöne – oder Schönste – am Bloggen ist für mich ja seit jeher die Rückmeldung – ganz egal, ob schriftlicher oder mündlicher Natur. Neulich hat eine Arbeitskollegin in der Büroküche meine Kritik zu SKIN gelobt. Da habe ich mich sehr gefreut, weil ich häufig das Gefühl habe, gegen eine Wand anzuschreiben. 

3. Blockbuster versus Arthouse ist ja auch so ein nie enden wollender Konflikt, derweil ich persönlich hatte schon immer ein Herz für Arthouse und kann mich auch über Mischformen wie z.B. JOKER freuen.

4. Ich habe ja wirklich versucht, das Faszinierende an US-Komödiendarstellern wie Kevin James oder Adam Sandler zu begreifen, jedoch scheitert das jedes Mal an meiner Abneigung gegen platten Humor. Und fehlender Sympathie.

5. Wie viele Sänger in meinem direkten Arbeitsumfeld arbeiten, ist für mich eine DER Überraschungen des noch jungen Jahres, denn beim Teambuilding neulich kam heraus, dass viele Kollegen im Chor oder nebenberuflich auf Hochzeiten singen. Wir könnten einen Büro-Chor aufmachen.

6. Gibt es Themen, Ansätze, allgemein Dinge, die für dich in Film, Buch, Serie etc. ein absolutes No-Go darstellen?
Themen: Menschenfeindlichkeit (z.B. Homophobie, Rassismus, Frauenfeindlichkeit)
Dinge: Wenn der Intellekt des Rezipienten beleidigt wird (z.B. vorhersehbare Plot-Twists, „am Ende war alles ein Traum“, fehlende Charakterentwicklung, dumpfes Actiongeballer usw.).

7. Zuletzt habe ich mich mal wieder an meinem schicken neuen Icon und dem neuen Logo erfreut und das war toll, weil es doch ein gutes Zeichen ist, dass ich auch noch Tage nach der Umstellung immer noch so glücklich damit bin.

Neuer Header Adoring Audience

7 Kommentare zu „Media Monday #452“

Kommentar verfassen