Media Monday #430

Header zum Media Monday 430 via Medienjournal Blog

Kurzes Update zu meinem Blog. Wie ihr ja sicher schon gemerkt hat, besteht der in letzter Zeit nur noch aus Media Mondays. Das liegt zum einen daran, dass ich momentan keine Lust habe irgendwas zu tippen, weil ich beruflich momentan sehr eingespannt bin, zum anderen möchte ich mich erstmal um die neue Optik meines Blogs kümmern. Das ist ja schon länger in der Planung, aber nachdem ich das größtenteils selbst mache, braucht das einfach Zeit. Nachdem heute wieder Montag ist, gibt’s heute den Media Monday 430 – der Lückentext stammt wie immer von → Medienjournal Blog.

Media Monday 430

1. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich immer weniger Zeit habe. Viel weniger Zeit zum Lesen, zum Komponieren, zum To-watch-Liste abarbeiten. Andauernd sind irgendwelche Termine und ich habe immer weniger Zeit für sowas.

2. Die geringe Leserzahl auf meinem Blog bestärkt mich ja darin, dass es eine Veränderung braucht.

3. Trotz allem ist es aber immer wieder schön, wenn auch „einfach so“ Leser den Weg auf meine Seite finden.

4. Wenn ich nur daran denke, dass ich in diesem Jahr nicht nur weniger Filme als im letzten Jahr gesehen, aber auch weniger Blogbeiträge geschrieben habe, bekomme ich ein schlechtes Gewissen.

5. HOTEL MUMBAI, den ich letzte Woche im Rahmen des Fantasyfilmfests gesehen habe, besticht ohne Frage durch einen starken Cast und eine packende Erzählweise, die mich regelrecht in den Kinosessel gepresst hat. Natürlich bleibt die Frage, ob man historische Ereignisse wie die Terroranschläge 2008 in Mumbai für diesen Thriller als Vorlage benutzen sollte. Hier muss ich dem Film aber zur Seite springen: Ich hatte die Anschläge in Mumbai gar nicht mehr auf dem Schirm und Indien ist ja auch „weit weg“. Durch den Film habe ich noch einmal über die Hintergründe recherchiert und ich denke, damit hat der Film seine Aufgabe erfüllt. .

6. Wenn ich wählen müsste zwischen Freiheit und Klima, dann würde ich Freiheit UND Klima wählen, liebe BILD-Zeitung.

7. Zuletzt habe ich mich auf einer Familienfeier mal wieder ordentlich durchgemampft und das war toll und schlimm zugleich, weil das Essen lecker war und weil mir meine Schwester nach dem Festmahl auf den Bauch getätschelt hat und mir „subtil“ mitgeteilt hat, dass sie den Bauch für zu dick hält („Ich dachte die ganze Zeit, deine Bluse wurde so fallen und darunter wäre einfach nur Luft.“ „Darunter ist ja auch Luft.“ „Ne, dein Bauch fängt ja gleich unter der Bluse an. *XY läuft vorbei* Hey XY, du musst echt mal Franziskas Bauch anfassen. Ich dachte die ganze Zeit, das wäre nur Luft….“). Familie – man muss sie einfach lieben. 😐

Ein Kommentar zu „Media Monday #430“

Kommentar verfassen