Media Monday #427

Veröffentlicht von

Ich bin momentan auf Selbstfindungstrip. Klingt jetzt esoterischer als es tatsächlich ist. Mir ist nur in den letzten Wochen aufgefallen, dass ich nicht so richtig weiß, was ich will, und nicht so richtig weiß, wer ich bin. Und allein einer dieser beiden Punkte wäre schon schwer genug, aber im Zuge meiner „Oh, mein Gott, ich bin schon 30.“-Panik, die mich seit Frühjahr diesen Jahres begleitet, fällt mir das immer mehr auf. Ich stelle momentan alles in Frage. Meine Leidenschaft für Film, meine „Gesangskarriere“, auch meine Leidenschaft für das Bloggen. Ja, ich weiß, das Bloggen stelle ich ja jedes Jahr mindestens ein, zwei Mal infrage. Und nächstes Wochenende soll mein Blog umgebaut und modernisiert werden. So richtig mit SSL-Verschlüsselung und dem ganzen Zeug, das man halt braucht. Keine Ahnung, ob das in der jetzigen Situation überhaupt Sinn macht. Aber gut, mehr dazu am nächsten Montag. Hier jetzt erstmal → der Media Monday 427:

Video: © Anna Christoffersson

Media Monday 427

1. Das letzte Drittel des Jahres ist angebrochen – höchste Zeit um meine To-watch-Liste weiter abzuarbeiten.

2. Am laufenden Band werden Serien verlängert oder abgesetzt, Filme angekündigt oder eingestampft. Die Empörung oder Begeisterung, die das stets so mit sich bringt, ist nachvollziehbar. Natürlich will man, dass die eigene Lieblingsserie unendlich weiterläuft. Wobei ich auch sagen muss, dass sich manche Serien auch totlaufen und da sind lebenserhaltende Maßnahmen eher schlecht. Ich mag es eigentlich am liebsten, wenn gesagt wird „Wir drehen acht Staffeln und danach ist die Show zu Ende“. So wissen alle Zuschauer woran sie sind.

3. Kino ist ohne Frage noch immer der Ort für Filme schlechthin, doch welche Art von Film schaut ihr euch lieber daheim vor dem Fernseher (oder Laptop oder sonst was) an? Kennt ihr diese Filme, die man sich nicht im Kino anschaut, weil man auf den Heimkino-Start wartet? Das sind bei mir vorrangig romantische Komödien, deutsche Filme (wobei ich bei TONI ERDMANN und VICTORIA auch im Kino war), verpasste Filme im Allgemeinen und Filme mit einer spannenden Prämisse, die mich aber nicht überzeugt haben, Geld an der Kinokasse auszugeben. Und natürlich Filme, die ausschließlich für die Streamingauswertung gemacht wurden.

4. Meine Ignoranz hätte mich beinahe dazu verleitet, Streaminganbietern niemals eine Chance zu geben, denn ich war lange Zeit sehr skeptisch. Inzwischen habe ich auch einen Account.

5. Es muss nicht immer eine epische, actiongeladene mit CGI-Bildern gespickte Geschichte sein, um mich begeistern zu können, wie man sehr schön an eher minimalistischen Ansätzen in den Filmen EX MACHINA (drei tolle Darsteller, fantastische Location, wenig Budget) oder NO TURNING BACK (Tom Hardy als Hauptdarsteller, die Handlung spielt fast komplett im Auto) sieht, schließlich kann man auch mit wenigen Mitteln eine spannende Geschichte erzählen.

6. Fragt man mich im Freundes- und Bekanntenkreis nach Empfehlungen kann ich immer recht schnell eine Antwort geben. Ich habe mir inzwischen schon so einen Ruf erarbeitet, dass die Freunde und Bekannten das Gespräch meistens mit der Satzkonstruktion „Du hast doch bestimmt FilmXY gesehen. Ist der gut?“ beginnen.

7. Zuletzt habe ich darüber nachgedacht I AM MOTHER im Kino anzuschauen und das war ____ , weil die Geschichte offenbar ziemlich spannend ist.

7 Kommentare

    1. Du hast Recht, die Theaterleidenschaft habe ich bislang noch nicht in Frage gestellt. Liegt vielleicht auch daran, dass ich momentan Theaterstücke lese und mich schon auf unsere Theater-Sichtungen im Herbst/Winter vorfreue. Das ist tatsächlich der einzige Lichtpunkt in meinem emotionalen Halbdunkel gerade.

      P.S. Zu 5. Ich weiß. 🙂 Tom Hardy ist immer ein gutes Beispiel. Für alles. 😉

  1. Ich glaube, es ist ganz normal, dass man seine Hobbies auch immer mal wieder in Frage stellst. Gerade auch das Bloggen. Geht mir ja selbst so alle paar Monate: Da versenkt man Zeit und Energie rein und was kommt am Ende raus? Tja, und genau das ist es dann ja: Wenn man damit weiterhin zufrieden ist (bei mir öffentliches Tagebuch samt Austausch mit Gleichgesinnten), dann bitte auch weitermachen. Freue mich schon auf das Blog-Update! 🙂

Kommentar verfassen