Media Monday #416

Veröffentlicht von

1. Das erfreulichste, was mein Blog mir bisher beschert hat, waren kostenlose Screener von Verleihern (wobei das in letzter Zeit auch sehr abgenommen hat) und Presseakkreditierungen bei Filmfestivals.

2. Mit deutlich mehr Zeit und unbegrenzten Ressourcen könnte ich viel mehr Filme, Serien und Theaterstücke schauen und mehr Blogartikel schreiben.

3. Bryce Dallas Howard und Jessica Chastain verwechsle ich ja immer mal wieder, denn die beiden sehen sich echt wahnsinnig ähnlich.

Video: © Youtube/legolambs

4. Von den ganzen Filmen und Serien von Streaminganbietern würde ich ja gerne eine schmucke Deluxe Edition besitzen, schließlich finde ich es schade, dass manche Inhalte nicht als physischer Datenträger zur Verfügung stehen und man förmlich genötigt wird ein Abo abzuschließen.

5. Die zweite Staffel FLEABAG hätte besser und gelungener kaum sein können, denn ich habe geweint. Und mich, die exzessive Serien- und Filmguckerin, zum Weinen zu bringen, ist gar nicht mehr so einfach. Daher: liebe Grüße an Phoebe Waller-Bridge und Andrew Scott. Ihr wisst schon warum.

6. Wenn andere Leute mir ungefragt meine Interessen madig zu machen versuchen, dann höre ich mir das nur an, wenn es konstruktive Kritik ist und ich das Gefühl habe, mein Gegenüber macht sich Sorgen um mich. Ansonsten schalte ich auf Durchzug und versuche es nicht persönlich zu nehmen.

7. Zuletzt habe ich schonmal grob die Filme notiert, die beim → Filmfest München laufen werden und die ich unbedingt sehen muss und das war schwierig, weil ich mich nicht so recht entscheiden kann. Allerdings kommen Ralph Fiennes und Emma Thompson nach München und die muss ich unbedingt sehen. Wenn nicht live, dann wenigstens auf der Leinwand.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen