Adoring Audience

Kritiken zu Filmen, Serien und Theater

Meinung

Media Monday #410

Header vom Media Monday 410 via Medienjournal Blog

Noch eine Woche, dann habe ich drei Tage Urlaub. Ich freue mich schon sehr. Als Start in den Wochenanfang gibt es heute natürlich wieder einen neuen Media Monday. Die Ausgabe 410 stammt wie üblich von → Wulf vom Medienjournal Blog.

Media Monday #410

1. Ich glaube im Mai werde ich dann auch (endlich) mal wieder nach Basel fahren. Ich war ja schon ewig nicht mehr dort. *hüstel* Zuletzt vor einem Monat (siehe auch Media Monday 407) . *hüstel* Nächste Woche schaue ich mir nochmal DIE NACHT KURZ VOR DEN WÄLDERN und HOTEL STRINDBERG an.

2. Dass an manche Filme/Serien trotz Streaming und allem noch immer so schwer ranzukommen ist, kann ich nicht verstehen, schließlich wird Streaming ja gefühlt immer als Allheilmittel verkauft. Aber mich darf man da nicht fragen, ich stehe dem Streaming ja bekanntermaßen eh etwas skeptisch gegenüber. Ich kaufe immer noch lieber, als ein Abo abzuschließen.

3. Meine Die Begeisterung für AVENGERS: ENDGAME nimmt mittlerweile bedenkliche Ausmaße an, denn mein Stammkino zeigt seit Tagen nichts anderes mehr. Den ganzen Tag ENDGAME. Boah. Ein bißchen Abwechslung wäre schon schön.

4. Der Abend des 29. Mai hätte durchaus das Potential der leckerste Abend des Monats zu werden, denn da werden → SingendeLehrerin und ich wieder beim Italiener Essen gehen. Wenn das Essen wieder so gut wie beim letzten Mal ist, dann wird das für ein paar Stunden der Himmel auf Erden.

5. Wenn ich mal in richtiger Leselaune bin, dann lese ich endlich mal weiter in „Die Rache des Mainstreams an sich selbst“, das Buch zu 5 Jahren DIE ANSTALT. Ich habe auch große Lust mal zu einer Aufzeichnung zu gehen, vielleicht wird das in diesem Jahr ja noch was.

6. Schade eigentlich, dass MIDNIGHT SPECIAL nicht so recht sein Publikum gefunden hat, schließlich habe ich den Eindruck, dass dieser Film nur bei Cineasten bekannt ist. Dabei verdient diese kleine, aber feine Indie-Sci-Fi-Perle durchaus mehr Aufmerksamkeit. In der letzten Woche habe ich den Film mal wieder angeschaut und war auch noch beim zweiten Mal total begeistert von der Geschichte.

7. Zuletzt habe ich einige Kritiken für die nächste Woche vorbereitet und einen Kurzfilm zu HOTEL STRINDBERG gesehen und das war ehrlich gesagt schon ein bißchen gruselig, weil… naja, schaut’s euch selbst an… In jedem Fall aber wahnsinnig gut gespielt. Mit Betonung auf „wahnsinnig“.

Clip: © Berliner Festspiele
  1. 1. und 4. wußte ich schon. Du siehst, ich bin bestens informiert. 😉

  2. Haben sie. Aber nicht meine. 😀

Kommentar verfassen