Adoring Audience

Kritiken zu Filmen, Serien und NT Live-Übertragungen

Meinung

Media Monday #370

Header für Media Monday 370 von Medienjournal Blog

Am 31. Juli endet mein Fernstudium und ich hatte noch ein einziges Heft übrig. Durchgearbeitet ist es und die Einsendeaufgabe habe ich gestern Abend weggeschickt. Verstanden habe ich ehrlich gesagt kaum etwas (Typo3 ist ein A****loch!), aber ich bin optimistisch. Ich habe jetzt erst einmal ein paar Tage Urlaub in der unterfränkischen Provinz. Alle zwei Tage findet entweder ein Geburtstag oder ein Hoffest statt, daher werde ich in erste Linie wohl gut und deftig essen. Ab nächster Woche gehe ich auch wieder in den regulären Blogbetrieb über. Bevor es aber soweit ist, gibt’s hier den Media Monday 370 von → Medienjournal Blog .

Media Monday #370

1. Die wohl ungewöhnlichste Film-Erfahrung war eine Spezialvorführung in der Münchener Philharmonie. Auf der Leinwand lief CASINO ROYALE in Originalsprache und dazu spielte das Filmorchester Babelsberg live den Soundtrack dazu. Nach einer Weile habe ich das Orchester ganz vergessen und habe einfach nur den Film genossen. 

2. JUMANJI 2  ist ein durchaus gelungenes Remake, schließlich übernimmt er nicht alles 1:1 von der Vorlage, sondern gibt dem Ganzen eine eigene Note. Mir graut es aber ein bißchen vor dem geplanten Nachfolgefilm. Den würde ich mir nur anschauen, wenn sich das Spiel wieder weiterentwickelt  (ich denke da in Richtung Konsolenspiele mit VR-Brillen) und wenn tolle neue Schauspieler mitspielen. Nichts gegen „The Rock“ und die anderen, aber ich finde, jede Ära sollte einen eigenen Cast bekommen .

3. Nach erneuter Sichtung muss ich schon sagen, dass JUMANJI extrem schlecht gealtert ist, denn die Special Effects wirken einfach nur lachhaft .

4. Ich glaube ja nicht, dass es auf absehbare Zeit dazu kommen wird, dass Netflix mal aufhört Filme aus dem regulären Kinobetrieb herauszunehmen. Diese Woche kam heraus, dass Andy Serkis‘ Film MOWGLI nicht im Kino laufen wird, sondern nur bei Netflix. Und wer lesen möchte, wie ich mich darüber aufrege, dem empfehle ich → meine Facebook-Seite.

5. Während die Ferien nun in ganz Deutschland in vollem Gange sind, überlege ich noch, was ich in den letzten beiden August-Wochen machen soll. Da habe ich zwar Urlaub, aber noch keinen Plan, was ich unternehmen will. Ideen?

6. Passend zum Sommer habe ich mir überlegt, meine Leser in Zukunft wieder mit Filmkritiken zu versorgen. Jetzt sind ja alle im Urlaub und brauchen Lesestoff. Bei mir gibt’s den demnächst geballt.

7. Zuletzt habe ich die letzte Einsendeaufgabe meines Fernstudiums weggeschickt und das war wunderbar, weil ich innerhalb der Zeit fertiggeworden bin, mir ziemlich sicher bin, dass ich eine gute Note bekomme und weil ich jetzt endlich wieder mehr Zeit für meinen Blog habe.

© Sherlock/BBC via Giphy

  1. Zu 1: so eine Vorführung hatte ich mal bei dem Film „Nosferatu“, und zu 4: zu gerne hätte ich das gelesen, aber ich hab kein Facebook-account.

  2. Es ist wirklich ärgerlich, dass Netflix Filme, die eigentlich fürs Kino konzipiert wurden, direkt zeigt. Damit wird einerseits der Film in seinen Möglichkeiten limitiert und andererseits den Zuschauern die Wahlmöglichkeit genommen, wo sie ihn sehen möchten.

Schreibe eine Antwort