Tim (Paul Rudd) ist ein aufstrebender Manager, der endlich die Chance hat, aufzusteigen. Doch dafür muss er sich mit seinem Boss (Bruce Greenwood) gutstellen. Dieser veranstaltet in regelmäßigen Abständen ein „Dinner für Spinner“ bei der jeder seiner Gäste den größten Idioten mitbringen muss. Der Gast mit dem schrägsten Vogel steigt im Ansehen des Chefs. Tim ist kurz davor abzusagen, als ihm Barry (Steve Carell) vors Auto läuft. Barry ist Mäusepräperator und die Durchgeknalltheit in Person. Tim sagt deshalb doch zu, doch Barry bringt Tims Leben gehörig durcheinander.

Es ist wirklich schwer, etwas Gutes an diesem Film zu finden. Zu Beginn ist die Story noch packend, aber irgendwann ist man von den Verwechslungen am Fließband einfach nur noch genervt. Die Witze wirken platt und werden einfach irgendwie in die Handlung einbaut ohne dazu zu passen. Im Grunde ist es eine typische amerikanische Komödie, die zu simpel gestrickt und zu vorhersehbar ist.

Bitte nicht ansehen! (0.5/6)

Trailer: © Paramount Pictures